Endstation Müll

Eine besondere Unterstützung hat das seit nunmehr 6 Jahren andauernde Engagement des Vereins Pro-FiL - Hilfe für Kinder in Not e.V. in Cebu/Philippinen durch einen Dokumentarfilm gefunden, der 2015 im Fernsehen bei RTL und im Nachrichtensender N-TV ausgestrahlt wurde: Der Film „Endstation Müll“ zeigt deutlich die Not vieler Menschen und die Notwendigkeit zu helfen – aber auch die Effizienz der Hilfe.

Matthias Merzhäuser, Vorsitzender des Pro-FiL, gegenüber der heimischen Presse: „Die Hauptdarstellerinnen des Dokumentarfilms habe ich kürzlich erst getroffen – sie spielten ihr eigenes Leben…“. Bewegt und dankbar äußerte sich Merzhäuser über seine aktuellen Erfahrungen und die Eindrücke, die er bei seinen Besuchen auf den Mülldeponien der Stadt, bei Odachlosen und Straßenkindern, in Drop-Out-Zentren für Jugendliche aus dem Rotlichtmilleu, bei Hausbau- und Umsiedlungsprojekten und bei neu errichteten Kindergärten und Schulen für Müllsammlerfamilien erleben durfte: „Alle sagten ein herzliches „SALAMAT“ (Dankeschön), das ich gerne an die Spender und Sponsoren aus Deutschland weitergebe.“

Muellkinder_2015_1


Verein Pro-Fil hilft Kindern in Cebu

Siegerland/Cebu. Spendengelder in Höhe von 8.000 Euro kann der Verein Pro-FiL - Hilfe für Kinder in Not e.V. in diesem Jahr zur Unterstützung diverser Hilfsprojekte auf der philippinischen Insel Cebu zur Verfügung stellen. Dabei wird vor allem Straßenkindern, Bewohnern von Slums und Mülldeponien, Obdachlosen und jungen Zwangsprostituierten geholfen, denen Zuflucht in Drop-In-Centern und Betreuung durch Sozialpädagoginnen ermöglicht wird. „Ein wichtiges Ziel ist es, möglichst vielen Kindern regelmäßigen Schulbesuch zu ermöglichen, damit sie durch Bildung die Abwärtsspirale der Not verlassen können“ sagt Matthias Merzhäuser vom Verein Pro-FiL, der sich derzeit in Cebu-City aufhält und mit eindrucksvollen Bildern die Situation in den Elendsgebieten der Touristenmetropole Cebu dokumentiert. Auf seiner Facebookseite zeigt er Bilder unter dem Titel „Stadtrundfahrt – mal ganz anders“ und schreibt: „Nicht Museen und Kirchen, Strände und historische Gebäude besuche ich bei dieser Stadtrundfahrt, sondern Slums und Müllsammler, Obdachlose, Straßenkinder und ein Auffangheim für junge Zwangsprostituierte…“ Schulbildung ist schon mit einem Betrag von 50 bis 100 Euro pro Jahr für ein Kind gewährleistet, wobei Kosten für Transport, Verpflegung und ärztliche Betreuung darin eingeschlossen sind.

Die verschiedenen Hilfsprojekte in Cebu werden koordiniert von den Schwestern und Missionaren der SVD-Gemeinschaft, hierzulande als Steyler Missionare bekannt, die ihren Sitz in der San Carlos-Universität in Cebu-City haben.

Die Bilder sind aktuell und in den letzten Tagen in Cebu-City entstanden. Sie zeigen Bilder aus Slums, von Obdachlosen, Matthias Merzhäuser mit Straßenkindern. Der Verein Pro-Fil gibt sie zur Veröffentlichung mit Quellenangabe frei.


MGV Wallmenroth

Passend zum Gründungsjahr 1875 überreichte der MGV Liederkranz Wallmenroth im März einen Spendenscheck über 1875 € an den Pro-FiL - Hilfe für Kinder in Not e.V.. Dieser Betrag war der Erlös aus einem Benefizkonzert mit 200 Besuchern und 100 Aktiven im Februar, aus Anlass der 25jährigen Chorleitertätigkeit von Matthias Merzhäuser beim MGV.

mgv_wallmenroth

MGV Niederfischbach

Seit Jahrzehnten spendet der Männergesangverein Niederfischbach alljährlich für aktuelle Notfälle in Niederfischbach und Umgebung oder an weltweite Projekte. Da mit dem neuen Chorleiter Matthias Merzhäuser eine direkte Hilfe vor Ort verwirklicht wird, hat der MGV sich für eine Spende über 500 € an Pro-FiL - Hilfe für Kinder in Not e.V. entschieden. Das Geld wird für Kinder der Müllsammlerfamilien verwendet, um ihnen den Besuch einer Schule zu ermöglichen. Schon für 50 € kann einem Kind für ein Jahr der Schulbesuch ermöglicht werden, inklusive Schuluniform, Hefte, Stifte, Transport, Verpflegung und ärztliche Versorgung.

Durch die Hilfe aus Niederfischbach können damit 10 Kinder ein Jahr die Grundschule besuchen und den Grundstein legen für eine fundierte Bildung, die den Ausweg aus Armut und Müllhalden ermöglicht.

mgv_niederfischbach